Wir vewenden Cookies, um Dir ein besseres Online Erlebnis anbieten zu können. Lies unsere Cookie Richtlinie, sofern Du weitere Informationen wünschst. Weitere Infos Weitere Infos

Rezept: Maronensuppe mit Süßholz

Es ist inzwischen herbstlich draußen, richtiggehend kalt. Wohl nicht mehr lang und die ersten Flocken kommen von oben herab geschwebt.
Zu dieser Jahreszeit assoziiert man immer auch die Stände mit gebrannten Maronen oder Esskastanien, die man warm und köstlich in einer Papptüte gereicht bekommt.
Eine andere typische Speise zur kalten Jahreszeit ist natürlich Suppe. Denn ein Löffel voll wärmt bestens den Bauch.

Warum also nicht beides kombinieren? Deshalb hier ein Rezept für Maronen-Suppe mit Süßholz!

Man nehme:

  • 1 l Gemüsefond
  • 1 Zwiebel
  • 400 g Maronen/ Esskastanien, geschält
  • 40 g Butter
  • 1 TL Süßholzpulver
  • 1 EL Mehl
  • Salz
  • Cayennepfeffer
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 Finger breit (Wild-)salami
  • 250 ml Sahne
  • Petersilie
  • 1 Baguette
  • etwas Olivenöl
  • einen Pürierstab

Und so gehts:

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauchzehen abziehen und sehr klein hacken aber nicht pressen (sonst stinkt man umso mehr).

In einem großen Topf die Butter schmelzen lassen. Dann die Zwiebeln zugeben und bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Die Esskastanien im Ganzen und die gehackten Knoblauchzehen zugeben und ebenfalls mit dünsten.

Nun das wichtigste: das Süßholzpulver unterrühren!

Die Mischung mit Mehl bestäuben und vorsichtig den Gemüsefond darüber gießen (es soll nicht klumpen). Einmal alles aufkochen lassen, damit das Mehl schön andicken kann und dann bei schwacher Hitze etwa 40 Minuten köcheln lassen.

Nun die Suppe pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer es ganz zart mag, streicht die Suppe noch durch ein Sieb, so dass keine Stückchen mehr vorhanden sind.

Das Brot in dünne Scheiben schneiden, mit Olivenöl beträufeln und im Backofen bei 250°C wenige Minuten auf dem Gitter rösten. Dies ist übrigens eine etwas weniger "nahrhafte" Variante von Croûtons. Im Winter legt man ja sowieso genügend zu...

Die Sahne steif schlagen und die Salami in feine Stifte schneiden

Die Suppe auf Teller verteilen, die Coûtons vorsichtig darauf legen und mit einem Klecks Sahne, den Salamistiften und der Petersilie garnieren und sofort servieren.

 

Wir finden, die Suppe ist etwas so schönes, besonderes, einmaliges, köstliches und auch festliches, dass es sich auch bestens für einen Adventssonntag eignet.

Viel Spaß beim Nachkochen und lasst es Euch schmecken :-)

Tags: Rezept
Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Bio süßholz Pulver gemahlen Lakritz Lakritzpulver
Inhalt 80 Gramm (5,63 € * / 100 Gramm)
4,50 € *